Im Reich Des Squatters / Squatter’s Realm

Status: In Production | Premier 2020
Artist: Adrian Schwartz Lukas Mehl

PRODUCTION
Budget: 2500€
Genre: Experimental Documentary
Length: 44:11 min
Location: Cairo, Egypt
Shooting Days: 18
Distribution: Filmfestivals

SYNOPSIS

EN – Cairo in the year of 2019. The Garbage City lays hidden under the cliffs of Mukattam mountain so that our real problem, the origin of all evil, can be forgotten. It is our very own and insatiable pursuit of property that we, the squatter, occupy the planet with. It doesn’t help to put up a pitiful, western-socialized view and to travel to one of the self-revealing places of our civilization while making a regrettable film. The solution to this, our very own problem, will only be shown to those who are ready to discover their own beauty in the excretions of everyone. How else could we ever change ourselves if we don’t start thinking about all the garbage on which we base our existence? A poetic discussion on garbage and an homage to the work of Michel Serres († June 1, 2019).


DE – Die Müllstadt in Kairo im Jahre 2019 – versteckt unter den Steilklippen des Mukattam-Felsens damit unser eigentliches Problem, der Ursprung allen Übels, vergessen bleibt. Es ist unser ureigenes und unersättliches Streben nach Eigentum, mit dem wir, die Squatter, den Planeten besetzt halten. Es hilft nicht den bemitleidenden, westlich-sozialisierten Blick aufzusetzen, an einen der selbstentlarvenden Orte unserer Zivilisation zu reisen und einen bedauernden Film zu machen. Die Lösung unseres Problems wird sich nur dem zeigen, der bereit ist seine eigene Schönheit im Auswurf aller zu entdecken. Wie sonst können wir uns verändern, wenn wir nicht anfangen über all den Müll nachzudenken, auf dem wir unsere Existenz begründen? Eine filmisch-poetische Erörterung und eine Hommage an das Werk von Michelle Serres († 01.06.2019).

CREW
A Film by – Adrian Schwartz
Produced by – Daniel Fetzner
Edited by – Janna Häcker
Assistant Camera – Lukas Mehl
Assistant Camera – Maxime Merkel
Sound Recordist – Ephraim Wegner
Sound Design – Jan Pattscheck
Sound Mix – Sebastian Lindlar
Funded By – Hochschule Offenburg

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.